Vajdácska

Der Ort Vajdácska liegt im Gebiet Bodrogköz, 83 Kilometer weit entfernt Nordosten von Miskolc. Er wird zum ersten Mal in 1308 in einer Urkunde als Voyda erwähnt. Im Jahre 1320 war Vajdácska ein Besitztum von Miklós und István, den Söhnen von Detrik. Von 1358 bis 1945 wurde er ein kirlcihes Besitztum.
Die Sehenswürdigkeiten des Ortes sind die griechisch-katolische, die reformierte und die in 2007 gebaute römisch-katolische Kirchen. In der Mitte des Dorfes befindet sich der Gólya-tó (Stroch-See), unser Anklersee. Unsere zwei Reithallen zeihen auch viele Interessierten ein. 
Über die Bibliothek
    Bibliothekärin:  Frau Istvánné 
Mester
Das Gebäude ist in ausgezeichnetem Zustand. Es hat früher als eine Sparkasse funktioniert. Es hat eine Grundfläche von 70 m2, und besteht aus zwei Räumen .  Im grösseren befinden sich die Medien und im kleineren stehen vier Computers der Bentuzer und Benutzerinnen zur Verfügung. Der Bestand besteht aus 2400 Bücher und AV-Medien. Wochen-und Monatsblätter stehen der Benutzer und Benutzerinnen zur Verfügung. Die Mehrzahl der Besucher ist minderjährig, aber wir möchten es sehr, dass auch die älteren Alterklassen sich ins Bibliotheksleben einschalten. Kinder nehmen an den Gruppenbeschäftigungen sehr gehr teil, so veranstalten wir Programme für sie, um sie zu beschäftigen. Befor grössere Festen veranstalten wir Kunsthandwerksbeschäftigungen, wo man Geschenke und Dekorationen basteln kann. Diese Beschäftigungen verstärkern auch die freundschaftliche Beziehungen, also streben wir danach, möglchits viele Angelegenheiten dafür zu versichern.

Kontakte:
Községi Könyvtár
Vajdácska, Fő út 7.
Tel.: 47/393-117
E-Mail: mesteristvanne@freemail.hu

UMFT